>projects>travel

Reisetagebuch

Während meiner Südamerikareise 2002 habe ich regelmässig Berichte nach Hause geschickt und auf dieser Seite veröffentlicht. Die Berichte erheben weder Anspruch auf politische Korrektheit noch Objektivität. Sie sollen einfach wiederspiegeln, was ich erlebt und dabei empfunden habe.
Ich habe ebenfalls ein paar Daten zusammengetragen und eine kleine Reisestatistik erstellt.

Aus den überarbeiten Berichten ist ein bebildertes Buch geworden. Wer gerne ein Exemplar möchte, soll sich bei mir melden. Das Buch ist aber auch online erhältlich: [PDF] (6MB download)

Die original-Berichte sind immer noch online:
20.2.2002 - Zu Hause
6.3.2002 - Puerto Montt
15.3.2002 - Osorno, Chile
Da uns der Reiz Patagoniens packte, entschieden wir uns, statt
direkt in den Norden erst mal eine Runde im Sueden zu drehen. Da
die Faehre nach Chacabuco ausgebucht war, liessen wir uns auf
eine mehrtaegige Bus- und Schiffahrt ein. Ueber Chiloe gelangten
wir nach Chaiten (sorry, keine Akzente moeglich..) und in einem
zurechtgeklebten Minibus auf dem "Camino Austral", einer
Schotterstrasse mit X-tausend Schlagloechern, aber durch die
schoenste Wildnis, nach Coyhaique. Unterwegs trafen wir auf
einen etwas Paranoiden Ami, der sich aus Angst vor der West-
Weltweiten Apokalypse nach Chile verkriecht und ein Luxushotel
aufbauen will. Auch wenn seine Argumente fundiert waren ("U
know, I ga friends in CIA!") und sein Monolog zu einem
interessanten Dialog haette fuehren koennen, waere nicht unser
Bus gekommen, so war mir das ganze doch mit etwas zuviel Ami-
Faktor versehen.
Nach einer wunderschoenen Fahrt gelangten wir mit etwa 4h
Verspaetung in Coyhaique ein. Die Lenkung des Buses hatte etwa
eine halbe Drehung Spiel, was auf der Schotterstrasse noch nicht
aufgefallen war, den Bus auf Teer aber sehr ins Wabbeln
brachte. Nun gut..die freundliche Familie des Busfahrers nahm
uns fuer zwei Naechte auf. Die Mama war zwar etwas belehrend-
muetterlich, aber nett und wir hatten Gelegenheit, unser
spanisch zu trainieren. Wenn die Chilenen auch ein grauenhaft
unverstaendliches Spanisch sprechen, so klappts doch immer
besser.
Um nicht auf demselben Weg zurueckzukehren, waehlten wir die
Route ueber Argentinien. Nach einigen Stunden Luxusbusfahrt
fanden wir uns an einer Tankstelle mitten in der argentinischen
Pampa wieder. Sarmiento nennt sich die Stadt, an deren Rand wir
nun standen. Elend lange brauchten wir, um eine Unterkunft zu
finden. Ebensolange benoetigten wir, um zu Nahrung zu gelangen.
Schliesslich assen wir im "Heidy's" - Kommentar ueberfluessig.
Wegen der aktuellen Wirtschaftslage ist Argentinien sehr
guenstig geworden.
Der aktuelle Dollarkurs ist aber immer etwas sonderbar. Die
Banken wollen nicht wechseln, die Argentinier versuchen es
erstmal mit 1:1 und lassen sich dann von 1:1.4 ueberzeugen,
eigentlich ist der Kurs ab Bancomat aber 2.2, was wir leider
etwas spaet erfuhren. Mittlerweile ist Argentinien jedenfalls
billiger als Chile!
Die aus oben genannten Gruenden sehr ueberteuerte Busfahrt nach
Bariloche dauerte 11h. Wie recht oft in Patagonien siehts da aus
wie in der Schweiz, nur viel wilder. Fanden wir in Chile fast
ausschliesslich einfache Holzhuetten, so waren es in diesem
Touriort ploetzlich sehr protzige Bauten, Chalets und
Bonzencabanas. Wir passten uns dem Standard an, guckten "Vanilla
Sky" im Kino und freuten uns doch darauf, die Schweiz-aehnliche
Landschaft zu verlassen und neues zu sehen.
Jetzt sind wir in Osorno und hoffen auf gutes Wetter. Bisher
konnten wir wegen dem Regen noch keine Wanderung machen, ein
Verbrechen bei dieser Landschaft.
Ich moechte sehr gerne noch einen Vulkan besteigen, bevor wir in
den waermeren Norden ziehen.


22.3.2002 - Temuco, Chile
29.3.2002 - La Serena, Chile
4.4.2002 - La Serena, Chile
10.4.2002 - Iquique, Chile
19.4.2002 - La Paz, Bolivia
29.4.2002 - Sucre, Bolivia
6.5.2002 - Sucre, Bolivia
20.5.2002 - Santa Cruz, Bolivia
29.5.2002 - La Paz, Bolivia
14.6.2002 - Copacabana, Bolivia
18.6.2002 - Puno, Peru
25.6.2002 - Cusco, Peru
6.7.2002 - Pisco, Peru
20.7.2002 - Huaraz, Peru
4.8.2002 - Iquitos, Peru
19.8.2002 - Salvador, Brasil
4.9.2002 - Vitoria, Brasil
15.9.2002 - Rio de Janeiro, Brasil
29.9.2002 - Bonito, Brasil
13.10.2002 - Buenos Aires, Argentina
28.10.2002 - zu Hause
[Sourcecode des Reisebericht-Projektes (Mailinglist,MySQL)]


last update: 09. May 17

Author: Alain Brenzikofer